Ich kann niemanden schön schminken, aber dafür jeden schön fotografieren,

denn ich male besser mit Licht. 

Mein Name ist Karin Trabitsch, ich bin Jahrgang Sommer 1968, lebe in, und wirke in und um Regensburg, und wo man mich sonst noch braucht. Ich liebe die Fotografie, die Tiere und die Natur, aber am meisten liebe ich es Tiere in der Natur zu fotografieren, aber nicht nur.

 

Bilder erzählen sehr viel, und als stille Beobachterin bin ich Lichtbildern damals und digitalen Bildern heute schon immer verfallen. Seit 2001 fotografiere ich selber und inzwischen ist die Fotografie auch ein Teil meines beruflichen Lebens.

 

Fotografieren ist für mich eine besondere Art mich auszudrücken und zu zeigen, wie ich meine Umwelt wahrnehme. Es ist nicht nur ein auf den Auslöser der Kamera drücken. Neben dem technischen Verständnis von Blende, Belichtung, ISO und vielem mehr, vereint es die Leidenschaft, mit Menschen und Tieren gerne umzugehen, und seinem Gegenüber vergessen zu lassen, dass eine Kamera auf ihn gerichtet ist.

 

Eine Reaktion beim Betrachter auslösen, ohne dabei zwingend selber in Erscheinung treten zu müssen. Mit Bildern erweckt man einen Anschein und zeigt trotzdem eine Wirklichkeit. Man erzählt auf eine sehr unaufdringliche Art und Weise von einem Moment, der in der nächsten Sekunde schon wieder ganz anders aussieht. In der Realität entstehen Augenblicke, aus denen man unvergessliche Erinnerungen schafft. 

 

Wem meine Bilder und mein Bildstil gefallen, und wer einen Fototermin mit mir vereinbaren, oder einen verschenken möchte, der darf gerne telefonisch oder schriftlich Kontakt zu mir aufnehmen, ich freue mich. 

 

Das folgende und vieles mehr können wir gemeinsam bildlich festhalten:

 

Kleine und große Menschen, alleine, zusammen, mit der ganzen Familie.

Tiere aller Art mit Fell, Borsten oder Federn.

Tierischen Nachwuchs aller Art, besonders Hunde- und Katzenwelpen.

Kinder mit ihrem tierischen Freund oder Tierbabis.

Und so einiges mehr.

 

Schaut gerne mal bei Motivsuche dabei, vielleicht habt oder wisst Ihr ja das Richtige. Das können wir dann gerne auf das Shooting anrechnen.

 

Da ich immer auf der Suche nach dem perfekten Moment bin, wird mir die Fotografie, noch sehr lange erhalten bleiben. Denn würde ich den perfekten Moment heute finden, könnte ich morgen nicht mehr aufs Neue losziehen und danach suchen. Wenn ich ohne meine Kamera aus dem Haus gehe, dann fehlt mir etwas, es ist so, als würde man sich ins Auto setzen und ohne sich anzuschnallen losfahren, es fehlt ein Stückchen Sicherheit. Das klingt verrückt? Finde ich auch, aber man weiß nie, was kommt.

 

Viel Freude beim Durchblicken der Augenblicke meiner Blickweise.

Fotografie

Natur ◦ Tier ◦ Mensch