Wenn mich das Motiv nicht findet, fange ich an danach zu suchen. 


Viel Freude beim Durchblicken der Augenblicke meiner Blickweise.

Mein Name ist Karin Trabitsch, ich bin 1968 in Ingolstadt geboren. Als stille Beobachterin begeistern mich authentische Fotografien, seit ich denken kann, und irgendwann begann ich, der Fotografie auch praktisch zu verfallen. Meine Umwelt nehme ich seitdem am liebsten durch mein drittes Auge, das Objektiv meiner Kamera wahr. Zu meinen vorrangigen Motiven zählt alles was Flora und Fauna Schönes bieten. Als damals 2001 und 2004 meine beiden Basenjis zu mir kamen, entdeckte ich die Hundefotografie als weitere Leidenschaft für mich. Hund und Natur lassen sich wundervoll miteinander verbinden. 

 

Eine Reaktion beim Betrachter auslösen, ohne dabei zwingend selber in Erscheinung treten zu müssen, das ist es, was mich an der Fotografie so reizt. Man erweckt den Anschein und zeigt trotzdem eine Wirklichkeit, hält einen Moment fest, der in der nächsten Minute wieder ganz anders aussieht.  

 

Immer auf der Suche nach dem perfekten Moment wird mir die Fotografie, noch sehr lange erhalten bleiben. Denn würde ich den perfekten Moment heute finden, könnte ich morgen nicht mehr aufs Neue losziehen und danach suchen. 

 

Fotografieren ist für mich etwas sehr wertvolles, man spricht mit seinen Bilder Menschen an, und bewirkt Sinnvolles. Seit März 2015 fotografiere ich ehrenamtlich und passioniert die Hunde im Tierheim des Tierschutzvereins Regensburg für die Internetpräsenz.  

 

Wenn ich ohne meine Kamera aus dem Haus gehe, dann fehlt mir etwas, es ist so, als würde man sich ins Auto setzen und ohne sich anzuschnallen losfahren. Es fehlt ein Stückchen Sicherheit.

Das klingt verrückt? Finde ich auch, aber man weiß nie, was kommt.

 

Kontakt: fotografie@karin-trabitsch-visuell.de oder auf Facebook karin-trabitsch-visuell